News aus dem Biosphärenreservat: Kontrollposten und –fahrten

Wegen der Erschliessung und der expandierenden Argarfront hat das von den Totobiegosode beanspruchte Land immens an Interesse und Wert gewonnen. In den letzten 25 Jahren stiegen die Landpreise pro Hektar von 8 US$ auf 1’000 US$. Da die Summen für den Landkauf nun ausserhalb unserer Reichweite liegen, konzentrieren wir uns auf die Sicherung und das Management der Parzellen, die bereits an die Totobiegosode übergeben wurden. Auch hier nehmen der Druck und illegale Invasionen zu.

Bei der Kontrollfahrt im Januar 2018 wurde festgestellt, dass ein Teil der Ex-Britez-Parzelle (Fincas RO1 368 y RO1 369), deren Titel beim INDI für die Totobiegosode hinterlegt ist, von einer benachbarten, neu etablierten brasilianischen Estancia abgeschnitten und eingezäunt wurde.

Die Kontrollfahrt im Mai 2018 zeigte die Besetzung eines schon existierenden Hauses durch einen neuen Siedler auf der gleichen Parzelle.

Bei der Kontrollfahrt im Juli 2018 wurden auf der Ex-IBR-Parzelle (Finca RO3 236) eine Reihe illegaler Innovationen und Tätigkeiten – neue Wege, handgeschlagene Schneisen als Vorbereitung zum Zäunen, gefällte Palmpfosten und neue Zäune – entdeckt. Ihre Aufnahme mit GPS-Daten und Dokumentation mit Fotos diente als Grundlage für die Interventionen der Staatsanwaltschaft am 01. und 08. August 2018.

Die Kontrollfahrt im September 2018 bestätigte das illegale Eindringen von Siedlern in das Ex-IBR-Land (Finca RO3 236), die hier eine Niederlassung eingerichtet haben.

© Fernando Allen
Zurück